Startseite

Aktuelles


Neubau der Rettungswache in Bad Bramstedt

Die Rettungswache Bad Bramstedt wird 2019 im Gewerbegebiet Hunenkamp neu gebaut. Zwei örtliche Unternehmer errichten als Investoren das Gebäude und werden es langfristig an die Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH vermieten. Zwei Rettungswagen (RTW) werden rund um die Uhr für Notfalleinsätze und Krankentransporte zur Verfügung stehen.

Weiterlesen


Erster Spatenstich bei kleinem Volksfest

„Ich freue mich, dass hier ein neues Wohngebiet entsteht, das wir seitens der Stadt Bad Bramstedt ausdrücklich unterstützen“, sagt Burkhard Müller, stellvertretender Bürgermeister, anlässlich des ersten Spatenstiches auf dem Areal „Dibbern’s Hoff Quartier“. Müller erinnert sich noch gut an seine Kindheit, als er auf den damaligen Wiesen des Bauern Harald Dibbern, wo jetzt das Areal mit rund 100Wohneinheiten entsteht, mit seinen Spielgefährten herumtollte.

Weiterlesen


Einladung zum Spatenstich am 24.03.2018

Wer sich einen Eindruck verschaffen möchte, sollte sich den Sonnabend, 24. März, vormerken. Dann erfolgt um 11 Uhr der erste Spatenstich im künftigen Wohnareal „Dibberns´s Hoff Quartier“ auf Höhe der Bimöhler Straße 60. Zu dem Ereignis sind alle Interessenten eingeladen. Und auch Kinder sind selbstverständlich willkommen: Für die Kleinen steht eine Hüpfburg bereit, dazu lassen sich Preise am Glücksrad gewinnen.

Weiterlesen


Wir sind Umgezogen!

Die letzten Wochen waren turbulent und ereignisreich. Wir sind an unseren neuen Standort nach Bad Bramstedt gezogen. Nun ist der größte Umzugsstress vorbei, und wir nehmen die Arbeit in den neuen Räumen auf....

Weiterlesen


Manske nun auch in Bad Bramstedt

Unser Partnerunternehmen hat auf unserem neuen Betriebsgelände einen weiteren Baumaschinenverleih eröffnet.
Zukünftig können Sie auch in Bad Bramstedt den zuverlässigen Service von Manske in Anspruch nehmen.

Weiterlesen


Schwerpunkt Gebäudesanierungen:

Kontaktieren Sie uns und wir werden mit unserem erfahrenem Team aus Architekten und Statikern sowie qualifizierten Mitarbeitern und Subunternehmern Ihre Baumaßnahme realisieren.

(hier klicken)

Feuchtigkeit ist der gefährlichste Schadensstifter an Gebäuden. Feuchte Mauern ziehen oft gravierende Schäden wie Schimmelbildung, Salzausblühungen und infolge dessen Putz- und Tapetenschäden nach sich. Gesundheitliche Beeinträchtigungen, wie Allergien und Asthma können die Folgen sein.

Die Durchfeuchtung von Bauteilen kann verschiedenen Ursachen haben, oft sind es schadhafte oder fehlende Horizontalsperren, die die größten Schäden verursachen.

Für die Beseitigung dieses Problems bieten wir verschiedene Möglichkeiten an, die individuell auf Ihre Situation abgestimmt sind. Im Außenbereich arbeiten wir sowohl mit der herkömmlichen Aufgabemethode oder aber - je nach Gegebenheit - mit einem Verkieselungsverfahren.
Im Verblendmauerwerkbereich verwenden wir das Hydrophobierverfahren.

Bitte sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Besichtigungstermin mit uns, inkl. Feuchtigkeitsmessung.